BIM

Darunter wird in der Baubranche eine Arbeitsmethode im Planungs-, Abwicklungs- und Betreiberprozess verstanden, welche auf elektronischen Gebäudemodellen basiert. Das Bauwerk wird vor der Realisierung digital als Modell im Rechner gebaut – „build digitally first“. Diese Modelle enthalten jedoch nicht nur rein geometrische Daten für eine dreidimensionale Darstellung oder die Ermittlung von Massen, wie aus CAD-Systemen bereits bekannt, sondern darüber hinaus werden alphanumerische Daten zu den einzelnen Bauteilen wie Materialeigenschaften, Kosten, Termine und dergleichen in das Modell integriert.

Gründungsurkunde „BIM-BAUMEISTER-ÖSTERREICH“ überreicht

24.06.2016

Überreichung der Gründungsurkunde zur buildingSMART-Fachgruppe „BIM-BAUMEISTER-ÖSTERREICH“ am 24.6.2016 in Salzburg

Gruppenbild-Urkunde_BIM-Baumeister

Nach Eröffnung der Veranstaltung durch Hr. Landesinnungsmeister und Bundesinnungsmeisterstellvertreter Johann Jastrinsky fand im Beisein zahlreicher Prominenz aus Politik und Wirtschaft am Freitag den 24. Juni 2016 in der Bauakademie Salzburg die feierliche Übergabe der Gründungsurkunde der buildingSMART-Fachgruppe „BIM-Baumeister-Österreich“ im Rahmen der Veranstaltung „BIM für Baumeister“ durch den Geschäftsführer von buildingSMART, Hr. Gunther Wölfle statt. Ausgehend von einer Initiative der Wirtschaftskammer Österreich vertreten durch Hr. Robert Rosenberger wurde gemeinsam mit Hr. Anton Rieder (RIEDERBAU GmbH & Co. KG), Adriane Gasteiger (AGA-Bau-Planungs GmbH), Tamara Gasteiger (AGA-Bau-Planungs GmbH), Anton Gasteiger (b.i.m.m. GmbH) sowie Georg Fröch (Universität Innsbruck, Arbeitsbereich i3b) die buildingSMART-Fachgruppe „BIM-Baumeister Österreich“ ins Leben gerufen.

Die BIM-Baumeister Österreich verstehen sich als Anlaufstelle für all jene, die sich für BIM interessieren, BIM in ihrem Unternehmen einführen wollen oder Informationen benötigen. Vordringliches Ziel ist die Förderung und Entwicklung der BIM-Idee zur Steigerung der Produktivität in der Wertschöpfungskette Bau. Die neue Arbeitsmethode ist nicht nur der Bauindustrie vorbehalten, sondern vor allem auch als Chance für KMU’s im Baugewerbe zu sehen. Dies haben die Fachvorträge am Vormittag zum Generalthema „BIM für BAUMEISTER – Umsetzung von Building Information Modeling in KMU“ eindrücklich dargelegt. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch Parallelpräsentationen von BIM-Anwendungen von „Anwendern für Anwender“ bei welchen Beispiele von BIM fähigen Softwareprodukten vorgeführt wurden. Dabei zeigte sich sogleich, dass es den Initiatoren ernst war mit dem Gründergedanken.